Monatsarchive: Oktober 2007

ihr die doch wieder geschrieben : denn nichts mehr davon : wenn die vorbei ist : hinterm freitag nun höre : schon ihrer arbeit und : ein habe ich in ihr es : der trauer um andere versteckt : sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

gewitter

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

komm …

komm wir bleiben noch auf das warteprogramm ist lang und abendfüllend geht bis in die nacht solange auch morpheus auf sich warten läßt und alle welt steht ums haus und wartet ihrerseits komm wir bleiben noch auf vielleicht wartet sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 3 Kommentare

und ich mußte mit geschlossenen Augen noch einmal meine Augen schließen Rolf Dieter Brinkmann, Schnitte, 119

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 1 Kommentar

an den tisch …

an den tisch vor die bar am brunnen der platz an das glas vor dem tore (chipshände) am brunnen die lippen den toren schatten dieweil

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 2 Kommentare

des unpassenden augenblicks …

des unpassenden augenblicks verlieren das „wohlgemut“ als unterm t-shirt die entdeckung das im schlendern der spiegel der ankleidekabine nicht an mir hinabglitt wie der geruch hinauf der sich im schlendern unterm pullover wie ich es ungern hatte von deodorant hervorquoll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 2 Kommentare

stottert nicht wer „denn all“ …

stottert nicht wer „denn all“ sagt und „ist’s“ und wird es auch sein – „anders“ der glatten rede nicht trauend noch auch den sinnen im gegängelten sinn, wäre auch sonst nichts anders als erst das anhebende „all ist’s anders“-leben als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Traurigfroh, wie das Herz, wenn es, sich selbst zu schön / Liebend unterzugehen / In die Fluthen der Zeit sich wirft. Friedrich HÖLDERLIN: Heidelberg

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

in bildern sein …

in bildern sein die einem nicht gehören zuweilen ein herzschlag ein einig pochen fremder herzen aber eines jeden zeit mitnichten bemessen nach der des andern so stirbt das bild des andern, dort wo dein eig’nes die zeit zu täuschen sucht’ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

zwei dvd fünfzehn euro …

zwei dvd fünfzehn euro alle anderen baracken noch zu film hard sessomania aber so früh mochte keiner schon kunde sein und sich durchs angebot klacken vorn schon zogen barbusig najaden im ewigen schwall meeresgetüme in den griff ihrer arme und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar