Monatsarchive: Mai 2009

Gerard Manley Hopkins: Strike, churl …

Schlag, Rüpel, nur zu; remple, freudloser Wind; peitschender Hagel Maienschönheitsgemetzel, wild wachsen & fetzen die Wolken Aus dem Riesen-Geluft; sag dem Sommer Nein, Bitt um Wiederfreude, bei der Ernte, blaß aber bleibe Hoffen. im Reclam-bändchen blätternd der gedichte von Gerard … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uebersetzungen | Hinterlasse einen Kommentar

pink floyd bike backwards

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

den steinen …

den steinen die haare aus den stirnen dann bere- & sternbilder zeichnen nike locken I kiss my hand To the stars, lovely asunder spitfires & lock your heeds himmels are himmels kursiv: Gerard Manley Hopkins: The Wreck of the Deutschland

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

elster …

elster gedicht morgens um fünf shout shout it out loud

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 3 Kommentare

zu einem kommentar des herrn albers vom rimbaud verlag (bei Herrn Kehle)

(vgl. untenstehenden link) der herr produziert lyrik. er hat etwas erkannt. nämlich einen trend. daß nämlich lyriker nur noch preise für nicht veröffentlichtes bekommen. d.h. er produziert lyrik. die wie er erkannt hat, nicht veröffentlicht wird. d.h. er produziert keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 9 Kommentare

im anfang …

im anfang das bild wortwart das beinahe der welt ihr entgegen so ein „bis denne“ knotenlos ich kann mich nicht erinnern

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

die ausgespart …

die ausgespart die mitte nicht ist nur das wort an dem es gebricht das formel- lose wo immer ein abakadabra der sprache sich begibt „Im Zentrum des Fußbodens [im Florentiner Baptisterium] bemerkt man leicht einen leeren, schmucklosen Raum, als wäre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Ernst Stadler: An die Schönheit

So sind wir deinen Wundern nachgegangen wie Kinder die vom Sonnenleuchten trunken ein Lächeln um den Mund voll süßem Bangen und ganz im Strudel goldnen Lichts versunken aus dämmergrauen Abendtoren liefen. Fern ist im Rauch die große Stadt ertrunken kühl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

schneeflocke …

schneeflocke die in den schwefel lockte den einen schritt all der schnee der fällt regen fällt nicht er hat keine zeit was fällt nur hat welche schlehen ent- locken

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 1 Kommentar

deutlich …

deutlich undeutlich was er ausheckt das ver- schwinden im schrei der schwalben das schwarze vorweg der kurve „ihr anfang“ dem tag „seine nacht“ das zittern der luft zwischen lot & bot & schaft er? wer?

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 5 Kommentare