Monatsarchive: Oktober 2005

Trotzdem fuhr er bis irgendwo hinauf und ging seine inneren Steigen dann zu Fuß wieder runter. Alban Nikolai HERBST, Thetis, 345 Wenn das nicht die Beschreibung einer Kopfstiege ist, dann weiß ich auch nicht.

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Vater hatte bei der Arbeit den Spitznamen „Bimbo“. Meine Mutter schämte sich dessen: „Weißt du, wie sie Papa nennen?“ Denn sie muß es gewesen sein, die es mir sagte. Selbst hatte ich ihn nie so nennen hören. War es, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Ihr wollet Fürsten sein? Ich sehe Bestien nur, Die weit die Nacht erschrecken mit Gebell. Georg HEYM photo by ark_et

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Niemandsrose : Niemandsland Niemand. Regengewölk, Wind. Niemandsbucht : Niemand kommt I’m Nobody! : Gelobt seist du, Niemand : Are you – Nobody – Too? [auch heute wieder unser kleines literarisches quiz]

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

käfige V sich wundern darüber, darin einen käfig zu sehen (wände (nicht so sehr die mauern, die einseitiger sind) haben den vorteil, einen raum [Raum // Noch ist ein Raum / für ein Gedicht // Noch ist das Gedicht / … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kaefige | 6 Kommentare

Salustius, Über die Götter und die Welt – 6,5 6,5 Auch die ihnen zugehörenden Sphären fallen unter unsere Beobachtung: der Hestia gebührt die Erde, dem Poseidon das Wasser, der Hera die Luft, dem Hephaistos das Feuer; die sechs oberen Sphären … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

verantwortung und haftung verliefen sich im wald. soweit sie auch laufen mochten, der wald nahm kein ende. schließlich ward es schon dämmrig. da sagte die verantwortung zur haftung: „wenn’s dunkel wird, hafte ich nicht mehr für den richtigen weg.“ da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schublade | 2 Kommentare

noch morgenkühl den tag umdunsten und beschämen nebelschemen gestaltlos nur regt sich natur in angenehmen zwitscherthemen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

käfige IV einen käfig kann man an die frische luft bzw. unter den freien (!) himmel stellen bzw. hängen – da freut man sich – da sieht man was – und wird auch noch gesehen – und versucht mit tennisaugen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kaefige | 2 Kommentare

[Wo das Meer stillsteht 4,4] Vogelbuch im theater der dunkelheit – sind wir größer und blasser – als diese vögel unsere gedärme nach außen gekehrt ein buch, das sich selbst verabscheut ein paar flügel klingen wie papier eine den flug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wo das meer stillsteht | Hinterlasse einen Kommentar