Archiv der Kategorie: Unkategorisiert

an der wand der schatten der glühbirne links daneben spinnwebenreste wie risse im mauerwerk und im gehör das aufheulen des kankerwagens o videsne daß schatt’ nur stäupt was licht nicht weißt? tramontana wehte kalt ins haus ligna super foco leg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 1 Kommentar

manchmal ist es ja …

manchmal ist es ja auch der wind der gegen die tür tritt niemand sonst sie wutentbrannt zu öffnen wäre eine enttäuschung nichts zeigte sich und wie immer mariechen mariechen in ihrer kemenate singt ein kommt ein vöglein geflogen und läßt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

ich hüft‘ mich auf …

ich hüft’ mich auf das hüftgebein! nur schein sei mir die straß’ – ihr hüft’ entlang ich und warte auf das ‘p’ im ‘hüft’ und denke, daß ich geh’, es sei ein sehr wahrschein- lich wort dieses ‘senfgelb’ an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

nur im …

nur im fremdklingen sei heimat strada facendo e nelle selve errando zücken statt entzücken huscht eh’ nur vorüber ein eis in praller sonne dauert länger so hingezungt

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

es schmerzt …

es schmerzt den hörwald sein entwähntsein wirft auf sein aug’ begehret auf im aufgemerkt! jedwedes reden geht von fledermäusen doch keiner weiß den unterscheid es plappert sich so schön zurecht und sich entbiestern in der diesseitsfalle

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

sagmale …

sagmale an weges rand und fluchten stummstein zückt ein taschentuch und winkt ich dacht’ mir immer schroff den stein schläft wohl schon hält sein tuch – die lampen tun ihm nichts – so zwischen bein und bein

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

es mögte vielleicht auch die hand vorm gesicht der brill’ ein hochgeschoben- sein bescheren im gegenlicht indes nur gelb dessen schatten der rost eines amöbenrosa “milben!” sagte er mal ganz didaskalisch alarmiert taubenkotkringel ein paar davon fliegen auf und davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

es hatte aber doch in der ferne ihr schwalbhin schwalbher sich turm erbetendes ein plötzlich auflohendes, dem flämmlin nichts unbedeutendes bedeutend, als würden in ihrem flügelflackern sie träge sich ergehen, und alles schien ihm weiß-, geiß-, geistergleißend. „(heller als Stille … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Ματαλα (1974)

Ματαλα I ich steige den felsen hinauf einsamkeit suchend die sonne sie neigt dem horizont sich zu so auf dem grat des felsens dahin den weißen pfahl dahinten als ziel dort dann zwei krähen über mir und zurück bald hinter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

lauter schwingen …

lauter schwingen die patienten gleiten abwärts ahmen tiefflug ahnen berg die wand hoch flügeln “fenster zu!” steilflug auf zu neuen uh! so fern! lauter schwiegen die patienten glitten abwärts Amen! tiefflug Ahnen! berg

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar