Archiv der Kategorie: Cholera moribus

Cholera moribus 2

2. Na, was du nicht alles faselst, Herr Grübel, du hast ihn nicht gelesen, den Erlaß. Darin sagt Roms Vikar ganz ohne Spaß, Cholera, das sei ein treffliches Übel, daß der HErr sich ihrer völlig plausibel bediene, sie uns schicke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cholera moribus | Hinterlasse einen Kommentar

Cholera moribus 1

Giuseppe Gioachino BELLI Cholera moribus Konversation indisponierter gemeiner Leute im Wirtshaus und wiedererzählt in vierunddreißig Sonetten, und alle einwandfrei 1. Na egal, ob Kollerdings, ob Cholera, ich wette meinen Kopf für all mein Heu, daß diese Seuche hier uns toi … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cholera moribus | Hinterlasse einen Kommentar