Monatsarchive: September 2007

die zimmer …

die zimmer sind leer bis auf eins wenn du zuhaus bist

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

genug heute davon so assez ein genug sonntag einst mit nagen hippe unter lippe grausen schamlippe davon hoch aber die verdammt tassen ohne und nutzanwendung immer assez gib sein ihm sein die ein beine zittern die zähren die ernten ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

ist sich nicht klar mit was sie da sitzt am tisch klingt wie wort wird klang kommt wie klang wird wort ist sich nicht klar was sie da sagt und was da mit mir sitzt ist sich nicht klar ob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Tropf Mit Mund Malt Tau Mir Malt Tag Trug Mir Meid Tand Mein Tod Mich Mahnt Macht Trist Mein Trüb Mein Tor Tsu Macht Tsu Mein Tor Mehl=Tau Tränt Tropft Tarnt Mir Turm (Traut!) Türmt Mehl (Mampf) Turnt Trinkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

man sollte nicht glauben sollte nicht glauben wie nicht glauben wie weich glauben wie weich steine wie weich steine sind weich steine sind wenn steine sind wenn man sind wenn man sich wenn man sich nackt man sich nackt drauflegt

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 9 Kommentare

die aussicht von höhe sieht nicht so augenlos ins weite versperrt aber den blick durch das leugnen der augen da die augen ja sehen daß die aussicht von höhe augenlos ist so daß die weite sich in der vorstellung von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

immer auf den zettel hosentasche hinten links gleich überm gesäß wo sonst auf den zettel schau’n gewisse regale sturen blicks nein sagst du achja denkst du dich erinnern auf den zettel zu schau’n über die schulter dir schau’n umdreh’n achjas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

zu „Verrà la morte…“

der tod wird kommen und wird meine augen haben doch drinnen wird er deine finden Verrà la morte e avrà i miei occhi ma dentro ci troverà i tuoi Michele Mari, Cento poesie d’amore a Ladyhawke der tod wird kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter lyrik-lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

die neun häupter des traums die nimmer nachwachsen stirbt der traum und der schlaf ist tot ihn zu wasser tragen aber sie wachsen nicht mehr nach toter schlaf gebettet das haupt ihn hinter lidern begraben ihn exhumieren offenen aug’s eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

stumme glocke …

stumme glocke dein lichtkegel abends nur die adern der handrücken klöppel wenn sie harrend stille stehen arm die sünder die als worte gehen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar