Monatsarchive: August 2006

sich federn lassen …

sich federn lassen von den federn die du gelassen zu federn spitzen die federn den ohren den spitzen die hören wo fiedern die fiedeln die flügel die jachen federn lassen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 3 Kommentare

du weißt schon …

du weißt schon der blaue himmel die abendschatten sich breitend über acker-ocker die drachensaat hingesät in die furchen die schlafenden furchen die in deinem kopf aufgehende ungebändigte saat i semi che si celan… du weißt schon

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 2 Kommentare

im osten …

im osten spiegelt rot sich der westen wolken am abend es mal cras formulierend

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

CELAN ist mitnichten CLEAN

CELAN ist mitnichten CLEAN

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

nach wie vor …

nach wie vor dies zirpen – und das männchen der gottes- anbeterin nur noch eine leere hülle leichenblaß am jasmin leergepumpt vergattet seins-enthoben

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 5 Kommentare

dreigeteilte feigen? …

dreigeteilte feigen? niemals! dennoch steht in der küche ein teller voll von solchen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 5 Kommentare

Adonis – ein kleiner Übersetzungsversuch

1 Dich ruf’ ich an, durch die sich dreht und regt Die gütigste und sanfteste der Sphären, Amors heil’ge Mutter, Tochter des Zeus, Schöne Göttin aus Amathunt und von Kytheren; Dich, deren Stern, d’raus alle Anmut quillt, Nacht auch und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uebersetzungen | 2 Kommentare

es hat alles seine bewandtnis …

es hat alles seine bewandtnis es bewendet sich was sich nicht bewenden lassen will und kann und so bewend’ ich’s mir sein bewenden hat es allemal damit rubrik: etymologische gedichte

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

flirrendes gefieder …

flirrendes gefieder im letzten sonnenstrahl flirrt zwischen baum und kleewies‘ hin und her im winde dann vorm letzten strahl hebt wind sich und es schwirrt und rauscht im laub doch endlich auch ein tag, den du gelebt

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

die frauen mäandern …

die frauen mäandern die frauen gehen hin und her die frauen, die wissen wer draußen ihre schritte ihr mäandern, ihr hin und her sich zirkelt und winkelt die frauen, ein hinter den fenstern dort, wo davor im geiste sich spiegelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar