Archiv der Kategorie: Allgemein

tot da der

tot da der mauersegler mitten im hof die rote brust offenes herz grünschillernd fliegen die tranken und tranken banges berühren der flügel: wohin damit?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

obwohl, vielleicht …

obwohl, vielleicht sei eben doch ein konzept vorhanden (sag’s lieber nicht es scheitert selbst der winter: letzte scheite) stinken sollst gedicht du aus den behaarten achseln nach schweiß! (fernes echo: “nacktfrosch im hembde was suchst du in der frembde?”) in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

du, immer, vorteilhaft

der silben minderkraft als würd’ ich schwere lederstiefel tragen im schritt so schritt im schritt so schritt und kommt mir selbst so vor als ob im wadenkrampf dann jedes r verloren ich krieg’ mich mit und krieg’ mit mir du, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

liebendig sein …

liebendig seinsich türmentes paspas de pas doch dasbeileib’quite sleepinge niente da faregenugt ihm nicht inselvatichire es wächstein bart ihmweiß wie schnee it’s all a farrin affairstaten islandwhere are you from?

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

wär‘ klein ich nicht …

wär’ klein ich nicht (verkleinicht noch?) ich hielt’s kaum aus im hohen gras I’ve been here when it happened warum auch nicht das versöhnen ein verhöhnen du deines vaters geworden bist ‘ohn viel tau senden jahre genannt auch minktion

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

peripherien lesen …

peripherien lesen ihre geräusche ihr klopfen an der tür als ihm die kippe den aschenbecher auf dem ungeraden tisch schaukeln ließ mich umdrehen zur tür mit den achseln zucken ein “du nicht” behaupten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ich altes weib …

ich altes weib ich schneid’ mir ab die zung’ die zichten will wie mit reisig der buckel beladen dort aus dem wald sag nichts dem weiher dort der beschimpft was in ihn schaut und sich zichten da labet sich wer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

wenn’s deucht …

wenn’s deucht glaub nicht dem dir nicht mehr als dem was feucht über wangen dir an licht die lampe gießt die spiegelt sich und glaub es sei ein docht ihm doch erlaubt zu dünken daß dir leucht’ ein wenglein licht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

diese sätze …

diese sätze denen du nicht glaubst und auch nicht den farben der blüten über den schlaff herabhängenden blättern ihr halb und halb und überhaupt blumen! die farben der wörter die sich nicht fügen schwarze punkte rostiges eisen eine wolke zog … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ibn Hamdîs, Diwan, XXV (Wie viele Flüchtlinge…)

1 Wie viele Flüchtlinge, nach denen die ferne Geliebte seufzt! Wie viele Verzweifelte, deren Andenken die Betrübte quält! 2 Die Traurigkeit über die Trennung ward Herr über uns, aber wer weiß, ob nicht schon bald der Nähe Trost… 3 Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar