Monatsarchive: Oktober 2018

Speigel („Mirror“ von Sylvia Plath)

Silbern bin ich, haarscharf. Vorurteile? Kenn ich nicht. Was auch immer ich seh’, ich schling’s hinunter So wie’s ist, ob es nun schmeckt oder nicht. Nein, ich bin nicht grausam, nur ehrlich – Auge eines kleines Gottes, viereckig. Meistens meditier’ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uebersetzungen | 1 Kommentar

ich altes weib …

ich altes weib ich schneid’ mir ab die zung’ die zichten will wie mit reisig der buckel beladen dort aus dem wald sag nichts dem weiher dort der beschimpft was in ihn schaut und sich zichten da labet sich wer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fronturlaub (November 1917)

Und dann bekam er ihn Zwei Jahre drauf gewartet, er weiß es nicht mehr Er hört Im kalten Raum, wo man’s ihm sagte Den einen Offizier sich lustig machen Es solle gefälligst aufpassen Daß ihm der Frieden Nicht den Boden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chemin des Dames | Hinterlasse einen Kommentar

Kummerchor (November 17)

Nach dem Vorbild ihrer Scheunen Errichteten unsere Kawenzmänner Kirchen und Abteien Die sie ins Tal stellten Es hübsch zu machen und zu meditieren Fromm im Schatten Der Jahrhunderte während Ihre Handflächen dem Stein ihre Liebe zur Jungfrau übertrugen – Erträumt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chemin des Dames | 2 Kommentare

wenn’s deucht …

wenn’s deucht glaub nicht dem dir nicht mehr als dem was feucht über wangen dir an licht die lampe gießt die spiegelt sich und glaub es sei ein docht ihm doch erlaubt zu dünken daß dir leucht’ ein wenglein licht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schön schöner – Chemin (November 17)

Aufreizend gekleidet Fräuleins und ihre Favoriten Wegestaufe mit Novemberlied: Es regnet, es regnet, die Erde wird naß Helle Stimmen und weitab dort die Kutschenkirmes Ringelpietz mit Adelsprädikat, verpuffte Welt Von den Dames bleibt nur noch der Nam’ Schweben durch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chemin des Dames | 1 Kommentar