Archiv der Kategorie: salustius

Salustius, Über die Götter und die Welt – Nachtrag

Als >>> „Abhandlung von den Göttern und von der Welt“ (mit gelehrten und moralischen Anmerkungen) in einer 1761 erschienenen Ausgabe auch nachzulesen!

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 21,2

21,2 Aber auch, wenn nichts von all dem wahr wäre und sich bewahrheitete: Ganz zu schweigen von dem Vergnügen und dem Ruhm und einem Leben ohne Kummer und Sklaverei, die sich aus ihr ableiten, wäre die Tugend allein ausreichend, diejenigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | 1 Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 21,1

21,1 In jeder Hinsicht glücklich und – insbesondere – befreit von der Unvernunft und von jeglichem Körperkontakt, vereinen sich die Seelen, die tugendhaft gelebt haben, mit den Göttern und regieren mit ihnen die ganze Welt. [Salustius 20,3] <<>> [Salustius 21,2] … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 20,2

20,2 Man kann die Seelenwanderung aus der Beobachtung der angeborenen Fehler schließen (warum sonst kommen einige blind, andere verkrüppelt und noch andere zur Welt, die an der Seele selbst erkrankt sind?), so wie aus der Beobachtung, daß die Seelen, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 20,1

20,1 Wenn die Seele in ein vernunftbegabtes Geschöpf übergeht, wird sie zur Seele dieses Körpers; geht sie hingegen in ein unvernünftiges Geschöpf über, begleitet es die Seele von außen, so wie uns unsere Schutzgeister begleiten; denn eine Seele könnte niemals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 19,2

19,2 Bestraft werden sie, sobald sie den Körper verlassen haben: von denen einige hier herumirren, andere sich zu gewissen kalten oder warmen Orten der Erde begeben, andere wiederum von den Dämonen gequält werden, wobei sie all das mit der irrationalen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 19,1

19,1 Wenn weder auf diese noch auf eine andere Schuld augenblicklich die Bestrafung der Schuldigen folgt, dann darf das nicht verwundern. Denn die Aufgabe der Seelenbestrafung ist nicht ausschließlich den Dämonen anvertraut, sondern die Seele straft sich auch von selbst. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 18,2

18,2 Es ist schließlich nicht unwahrscheinlich, daß auch der Unglaube eine Form der Strafe ist : und man kann vernünftigerweise annehmen, daß diejenigen, die die Götter in einem vorherigen Leben kannten, sie aber nur gering achteten, in einem späteren Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 18,1

18,1 Der Umstand, daß sich Unglauben in gewissen Teilen der Erde erhoben hat und auch noch oft in späteren Zeiten erheben wird, sollte die Männer von Verstand nicht stören. Eine solche Nachlässigtkeit berührt die Götter nicht mehr, als deren Verehrung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

Salustius, Über die Götter und die Welt – 17,10

17,10 Weiter: Alles, was mit der Zeit vergeht, verwandelt sich und wird alt, aber in all dieser Zeit bleibt die Welt unveränderlich. Dies denjenigen gesagt, die stärkerer Beweise bedürfen, bitten wir, daß die Welt uns wohlgesinnt sei. [Salustius 17,9] <<>> … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar