Monatsarchive: November 2005

Salustius, Über die Götter und die Welt – 7,4 7,4 Innerhalb der Welt ahmen einige Körper die Intelligenz nach und bewegen sich im Kreis, andere die Seele und gehen auf einer geraden Linie. Unter den letzteren bewegen sich Feuer und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

unter den aufgespannten flügeln einer möwe, die rudernd zur landung ansetzt im seichten novemberregen zwischen piazza repubblica und stazione termini – unbedeckt und ohne schirm – haben plötzlich alle pakistaner lust dich anzusprechen und heben zum gruß schirmbepackte arme „ombrello? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

der vorige beitrag wurde gelöscht, weil sich der fall erledigt hat, der ihn hervorrief. Wie’s dieser Rilke prophezeit hat: Und wenn dich das Irdische vergaß, zu der stillen Erde sag: Ich rinne. Zu dem raschen Wasser sprich: Ich bin. zitiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 4 Kommentare

sind nicht auch die tiefen die wörter wo

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 2 Kommentare

keintag heut‘ : unendlich nichtsein : woll : kenn : fluch : t : und pc : versumpft : wie die felder : ringsum

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

Geburtstagssonett am 25. November 1999 für M.C. Als ich heut’ morgen in der Früh’ Aus der Veranda vor die Landschaft trat, Säumte linkerhand der Berge Grat Fernhin und weit des Tag’s Debut In einer rar erhab’nen Glanzrevue, Zu feiern der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter schublade | 1 Kommentar

[Wo das Meer stillsteht 4,8] Die gestalt der gespenster 4 ja – tod das muttergleiche auge hat den baum umduftet ’s ist der tod in einer mutter auge, der ein sommergedicht gebiert diese purpurblume blühte den ganzen weg zu deinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wo das meer stillsteht | Hinterlasse einen Kommentar

käfige XII auf den wiesen an der ohre (heimatkunde : urstromtal) wuchsen wohl auch champignons. fuhr man also champignons sammeln, mit dem fahrrad in der früh’. kroch man unter über zäune. hatte stets das plattencover einer atom heart mother vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kaefige | 8 Kommentare

die tage ziehen sich der eine den andern wetter sind und wehen gestirne unterliegen der gunst der wolken deine bücher texte der versuch wetter zu simulieren für ANH

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

seid ihr auch ihr auch ja seid ihr ist sogar ihr du bist im ihr seid

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | 4 Kommentare