[Wo das Meer stillsteht 2,7]

Nachbarn III

vergessen zu sein ist ein glück      sagt sie
laß diejenigen, die keine müdigkeit kennen, das erinnern lernen

jede frau beginnt damit, ihren körper zu berühren
sagt sie      jedes dunkle wissen stimmt mit korruption überein

blut      zündet die letzte kerze an
dann beginnt der purpurne nachthimmel, wunden zu spinnen

eine made gräbt einen tunnel und verbirgt einen winzigen tod
in der falle gefangenen überwinternden tod

eine tote frau      gleich einem ungelesenen autor
geht treppab schwanger mit einem geheimen kind

engel      fledermäuse mit welken zitzen      ziehen die flügel ein
hängen kopfunter herab von der schneeweißen haut

sagt sie      die mörderhand ist es müde, hilfe zu reichen
langeweile ist das einzige bett

auf dem kleinen see kommen und gehen die wasserschlangen
sie steht am ufer      ist mondlicht, das sich nichts angeht

wenn eine mondfinsternis fleisch berührt, sickert schwarzer sumpf hervor
so wandelt sich eine frau in etwas anderes

[Wo das Meer stillsteht 2,6] <<>> [Wo das Meer stillsteht 2,8]
Text nach YANG LIAN, Dove si ferma il mare

Dieser Beitrag wurde unter wo das meer stillsteht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.