Tagesarchive: 31. Mai 2005

Salustius, Über die Götter und die Welt – 3,3 3,3 Warum sie hingegen göttlich, ist eine Untersuchung, die der Philosophie obliegt. Da sich also alle Dinge der Ähnlichkeit freuen und die Unähnlichkeit von sich weisen, mußten auch die Lehren über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter salustius | Hinterlasse einen Kommentar

erdenschwer einer sonne untertan bis hinauf zu den hüften im staub hände rudern, häufen noch mehr staub um hals und kinn, füllen mund, nase ohren und leer geword’ne augenhöhlen die schon längst unterschlupf bieten den fossilien deiner vorvergangenheit

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar

(…) Doch wenn einmal ein Löwe vor euch steht, Sollt ihr nicht das Insekt auf ihm besingen. Georg Herwegh, Den Naturdichtern

Veröffentlicht unter Unkategorisiert | Hinterlasse einen Kommentar