YANG LIAN

WO DAS MEER STILLSTEHT

Dt. von mir nach der englischen Übersetzung aus dem Chinesischen von Brian Holton und der davon gefertigten italienischen Übersetzung von Claudio Pozzana, damit ich mir gleich denen, die in den Museen die Gemälde in den Zeichenblock skizzieren, der auf ihren Knien ruht, besser die Bilder zu eigen machen kann, die darin enthalten.*)

1. DUNKELHEITEN

Frühling, eines flusses schmerz
in deiner liebe

eines vogels helle angst in deinem starren blick
eines flusses schmerz in deiner liebe

ein zersplitterter tag     hält dich davon ab, dieses
von schneeweißem eis hochgetürmte flußbett in einem
blickfeld zu umgehen, in dem dicht die notizhefte sprießen
jeder baum schlägt dir entgegen
wie die wunden der nebenflüsse eines gedichts

in einem tropfen wasser     die toten allüberall
draußen vorm fenster     je heller das sonn’licht desto lebensechter das krebsgeschwür
ein junge verschwindet dort wo er fällt
ein körper hört     unerkannt das laute klagen des blutes

in dir weinende liebe     aus den fleischfarb’nen flügeln in der luft
ein hautloser fluß     schmerzt die ganze nacht hindurch
bedeckt mit deinem einen tag jedermanns gestern
barfuß die schatten im grase durchwatend

blumen lassen sich vormerken für künftige operationen
je mehr der frühling schwallt desto mehr gleicht er einem traumlosen menschen
wenn nichts gesagt wird     kein fluß kann von dir fort fließen

da ist nichts     als was du stets erduldet in dunklem mark
alles lebendige     hicke-di-hack      hicke-di-hack

das ist alles     wieder vorbei

 

*) Das entsprechende Buch erschien 2004 im Verlag Libri Schweiwiller (Mailand).
Übersetzungsrechte wurden nicht erworben. Sofern also diesbezüglich rechtliche Bedenken
geltend gemacht werden, bitte ich um Nachricht an hsch @ libero . it.

könnte weitergeführt werden

[Wo das Meer stillsteht 1,2]

Dieser Beitrag wurde unter wo das meer stillsteht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.