ich altes weib …

ich altes weib
ich schneid’ mir ab
die zung’
die zichten will

wie mit reisig
der buckel
beladen dort aus
dem wald

sag nichts dem
weiher dort
der beschimpft
was in ihn schaut

und sich zichten
da labet sich
wer am kragen hat
als -chen -chen -chen

den, der selbst
sich meint
im altweibbild
als -chen -chen -chen

gewölk zieht auf
und “völkchen” sind’s

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.