[Wo das Meer stillsteht 2,12]

Der turm des komponisten

3

die tür knallt zu      und die wut des inquisitors wandelt sich
ein vater rechtfertigt sich leise      überhaupt nicht wie ein vater

da ist ein elf jahre altes ohr im turm
von all seinen jahren an die wand geklebt

lauscht die ganze zeit      wie klang in klang hinstirbt
so wie schweigen      einen stein gehäuften schweigens schafft

ein kind steht oben auf dem hohen turm
verschlingt das böse, das dunkle sterne in seine hand stopfen

der sturm stopft einen schweigenden magen voll
an diesem junimorgen      und zieht dich zurück in des verrückten vergangene nacht

den letzten pfiff hinschreibend
wird der turm mit seiner alternden haut      leicht hinweggeblasen

[Wo das Meer stillsteht 2,11] <<>> [Wo das Meer stillsteht 2,13]
Text nach YANG LIAN, Dove si ferma il mare

Dieser Beitrag wurde unter wo das meer stillsteht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.