die augen wissen …

die augen wissen
mehr als ich

und die füße auch

wenn sie über koffer
stolpern im zug

die ihr gehören
die deren weg
bestimmte : orte
stazione di orte

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu die augen wissen …

  1. Lymielle sagt:

    ja, wenn hier noch ein titel hinzu kommt, der das niveau des textes erreicht, kann ich nur vor dir den hut ziehen. das ist lyrik, das ist kunst und nicht irgendein scheiß, der nach einer harten kritik mit „das sind aber meine gefühle“ verteidigt wird.
    klasse.

    • parallalie sagt:

      es sollte keinen titel haben, weil es irgendwo anfängt und irgendwo aufhört, weil eine schere da war, die es herausgeschnitten hat.

      P.S. nachträglich habe ich noch das falsche endungs-n von „bestimmte“ gelöscht, daß daraus dann „bestimmte orte“ werden, ist mir nur recht…

  2. Peregrinus sagt:

    „die deren“ ist etwas umständlich. Oder? Würde „die den weg/bestimmt: orte“ nicht kräftiger sein?

    • parallalie sagt:

      einfach nur präzise die beziehungen, die im text nicht umgestoßen werden können, ohne den sinn zu ändern. sie bestimmt ja nicht den weg schlechthin. was „orte“ betrifft, läßt sich die eine bzw. die andere bzw. die konkrete bzw. die anlaß gebende bzw. die auch-bedeutung neben der auch-bedeutung über google maps ergoogeln: einfach „orte“ eingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.