[Wo das Meer stillsteht 2,20]

Biographie

2. Was gelesen wurde

wenn du mit höflicher verachtung
die landschaft verfluchst – wirst du dort zu einem schwan
das wasser der vergangenheit fließt unaufhörlich – deine panik
besiegt dich immer noch mühelos, wie schlechtes wetter

immer noch zeit des stillstands
eine platte aus stein in einer düsteren ecke des friedhofs
breitet das letzte antlitz aus, die wangenknochen zertrampelt von einem stiefelabsatz

im regen fährt ein roter bus zu seiner endstation
ein gedicht – jeden tag geschrieben bis zu seiner endstation
ist nicht du, nur deine verrücktheit
keine hände – nur ein vom spiegel bestellter schirm
zeuge, wie der dichter von der schreibmaschine korrigiert den ausdruck betritt
so nah, daß ihm die unterwäsche von der biographie ausgezogen wird
ein leben, übergeben der dreistündigen folter eines anderen

[Wo das Meer stillsteht 2,19] <<>> [Wo das Meer stillsteht 2,21]
Text nach YANG LIAN, Dove si ferma il mare

Dieser Beitrag wurde unter wo das meer stillsteht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.