calcutta am ganges …

calcutta am ganges
genauso : dieses wort
bill ramsey denk’ ich
und utopie : kein ort

das warten
der mondschein
im garten
mit sich : allein

die winde die tosen
die haben weder ohr
noch auch verlosen
die rosen : dein empor

dich bauschen
und gellen
im rauschen
meeres : wellen

ich wollte dir winken
aber du sahst mich kaum
wolltest dich schminken
hattest anderen traum

Heimlich erzählen die Rosen
Sich duftende Märchen ins Ohr.

lyrisches intermezzo IX (nach vorgeschriebenen endreimen)

Dieser Beitrag wurde unter lyrisches intermezzo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu calcutta am ganges …

  1. walhalladada sagt:

    calcutta am ganges… und paris liegt an der seine…..
    und karls kutter : rechts vom ganges
    und ich liege links vom rheim
    und der sucht, wie alle wissen, manchmal gerne
    dichter heym. denn der rheim, der wahre reine,
    wünscht nicht viel: jedem die seine!

  2. sumuze sagt:

    Dürfte ich dann als Anregung noch einfügen:
    Pigalle – Mausefalle?

  3. parallalie sagt:

    die kathedrale des rheims

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.