Kafka

ich übernehme gern das bei Herbst verlinkte kopfschütteln über ein bewußtes ignorieren, hier in den schlußworten des betreffenden artikels des davon betroffenen:
Mache jeder sich selbst ein Bild davon, ob die Vorwürfe berechtigt sind. Einfach so laufenlassen, das geht nicht. Man sollte – denken. – Roland Reuß

der process processiert sich processierend selbst und wird „in contumacia“ erschossen.

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kafka

  1. walhalladada sagt:

    es reicht eben nicht : immer anzuklagen
    es müsste manchmal : verurteilt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.