Baldus

Mich überkam das Gespinst, wie – naja – noch nie eins gewesen,
Baldi Geschichte zu singen, geherzt von fetten Camoenen,
Dessen Ruhm so weit schon erklingt, des Name ein Donner,
Und es erzittert die Erde, voll hat die Hosen die Hölle.

Phantasia mihi plus quam phantastica venit
historiam Baldi grassis cantare Camoenis.
Altisonam cuius phamam, nomenque gaiardum
terra tremat, bratrumque metu sibi cagat adossum.

So weit so naja der versuch, mir den Baldus von Teofilo Folengo vorzunehmen, die silben der Odyssee des weiland Voß entlang stolpernd – entsprechend der hebungen usw. War halt so eine idee. Die aber schon lange gärt. Für eine makkaronisierung des texts weiß ich allerdings noch keine lösung. Somit muß die einrichtung einer rubrik „baldus“ im menü noch warten.

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.