an den baum gelehnt …

an den baum gelehnt
die atemzüge zählen

mich an das knirschen erinnern
unter den füßen
auf dem kiesweg hierher

(2001/2002)

eigentlich eine selbstübersetzung aus dem italienischen:

appoggiato all’albero
contare i respiri

ricordarmi lo scricchiolio
sotto i piedi
sulla ghiaia per venire qui

[außerdem paßt’s zum heutigen ajtys-thema]

nichts neues unter sonne, die heute fehlt, wahrscheinlich deshalb, vgl. hier schon einmal derselbe text:

/?p=2356

Dieser Beitrag wurde unter schublade veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.