Ich: das ging aber schnell, aber bier statt wein?
Er. bin halt kein Bacchus.
Ich: und ich keine Ariadne. jedenfalls nicht für dich, sofern ich…
Er: …so tun könnte, als ob ich eine frau wär’.
Ich: immer alles vorm mund wegschnappen!
Er: trink lieber dein bier, dann gibt das mehr stoff für deine selbstgespräche mit ihr.
Ich: mit wem?
Er: du heiliger antonius! tust du nur so, oder bist du wirklich so tumb?
Ich: tschuldigung! ich trau’ niemandem über den weg … und dir schon gar nicht!
Er: in italien da war mal ein geier / der aß am liebsten gebratene eier / doch dann kam ne mail / und er wurde ganz pale / von da an hatte er paranoia
Ich: hmpffff!
Er: verschluckt?
Ich: nö.
Er: (klopft mir auf den rücken)
Ich: hustwürgräusper.
Er: byebye, have a good time, und denk drüber nach…
Ich: worüber?
Er: raunt schiene raunt schiene raunt schiene…
Ich holte zu einem tritt aus, aber Er war schon verschwunden. von ferne hörte ich ihn noch einmal rülpsen. irgendwann muß ich eingeschlafen sein auf der steinstufe, denn plötzlich wachte ich auf vom bellen des hundes.

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.