mit seinen leichten armen
hat ganz sanft der wind
der alles fächelnd kühlt
was heiß im innern wühlt
den laden halb geschlossen
den himmel mir verstellt
ganz nahe schon gefühlt
hab‘ ich und auch gespielt
mit ihr der wolke hoch im blau
gern wollt‘ ich weiterschreiben:
„mit seinen leichten armen
hat ganz sanft der wind
der alles fächelnd kühlt
was heiß im innern wühlt
den laden wieder aufgemacht…“
ich fürcht‘, ich muß es selber tun

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.