nässender himmel zur nachtzeit
der morgen breitet pfützen
als spiegel für die wolken
(nicht sicher ist
wer wen anschaut)

unregelmäßig sich weitende schritte
damit die füße trocken bleiben

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.