Er zirpt wie ein besessener, manchmal setzt Er aus, wie gerade eben (erschöpfung?), gleich aber fängt Er wieder an. wären’s nicht laute, ich hielte Sein zirpen für blitze, die sich in rasend schneller folge in den abend entladen. der das dunkel aber bleibt dunkel. sobald man Ihm ein ohr leiht, breitet Er sich mit seinem zirpen im ganzen kopf aus, und das fenster zuzumachen traue ich mich nicht:
1. es ist noch zu warm
2. Er rächt sich dann vielleicht und sucht sich einen näheren baum
neulich fragte ich Ihn, was Er damit bezwecke. Er sei nur medium für die botschaften der sterne. Er empfange die signale unter anderem von Deneb, dem stern alpha des schwans: der hätte habe sonst keine möglichkeit zu singen. aber wenn dann die wolken den himmel verhängen? fragte ich skeptisch. „Depp!“ sagte er nur.

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.