alter hält einzug …

alter hält einzug
im sprühenden nebel
der schirm hat
einen knick
es dauert

bis er sich öffnet
sind die haare naß

glück im unglück
wer hat, der hat

im chor die münder
verbeißen sich
an der freude
und kauen funken

die stieben

wie menschen, die
sich zugrunde richtend
sich sich zum
grunde legen

selbstvergessen

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.