socken der …

socken der
„signora!“
den zug
entlang
schmeichelnde

noch und noch

lockendes
lächeln
bück-ling

schau’n ins
lächeln der
geschmeichelten

„figlie, nipoti?“
kopfschütteln
keine die socken
kaufen will

“ich geh’ im zug
spazieren.”

„e vai!“

trug so söckchen
und röckchen
und wußte es

la figlia di una

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.