fahrlässig in den regen …

fahrlässig in den regen
den tag zum trocknen
die gedanken gehängt
das rascheln der blätter
ihre ureig’ne ungestalt
dem herbst
wie abgelähmt

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu fahrlässig in den regen …

  1. svarupa sagt:

    zacken narbe : rost in rändern : blattgescheh’n : klein und oval : geschichte nicht : moosgraue rinde : im trockenen : ein letzter versuch : biegen : in die tasche : blätter fliegen : jenes jahres : eines tages : sagen sie die wahrheit

  2. sumuze sagt:

    blattrascheln stahl die zeit
    dem ander’n tag

  3. parallalie sagt:

    abgeschriebene
    randzeit ein blatt
    das tag und jahr

    so spick
    so zettel
    so wahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.