durst bin ich …

durst bin ich

du des lichts
abhanden

kurz : ein tag
doch auch schon
imperfekt
(wie immer)
donnernd zwar
doch finster
nur das wort
als wär’s ein
endlich von
brentano
oder heym

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu durst bin ich …

  1. sumuze sagt:

    im schweigen neigen sich
    dicht an mich
    meine die
    wie freunde
    läuterselig
    streben mir
    mit heitren
    weiten treibt
    jenseits die
    dienste zorn
    zum tod.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.