Salustius, Über die Götter und die Welt – 15,1

15,1 Auf dieser Grundlage klärt sich auch die Untersuchung zu den Opfern und den anderen Ehren, die den Göttern dargebracht werden. Denn an und für sich fehlt es dem Göttlichen an Nichts, und die Ehren werden zu unserem eigenen Nutzen dargebracht.

[Salustius 14,2] <<>> [Salustius 15,2]
Einleitendes

Dieser Beitrag wurde unter salustius veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.