acht habe acht …

acht habe acht
es achten deiner
nicht einmal
die lilien auf dem felde
(matth. 6,28)
so rauh dein weiß
dein reif dein eis-
blumblau – dein
maigekomm, mai
dire mai : sag
niemals nie
(ist auch was blöken
die schaf‘ wenn die
hund nit bell’n)

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.