komisch‘ blümchen …

    komisch‘ blümchen
        was wächst’n du so?
von wem gepflanzt
        hier auf’m ‚flixt’n hügel?
wer bat’n dich zu wachsen?
    warum gehst’n nich‘?
    was’n los mit dein’n orange
    rot’n spitz’n? ich hatt‘ den eindruck
du wärst so was wie ’ne
art vollkommener natur.
bist’s? o, echt?
wackl’ich im wind – jaaa.
    da! seh‘ dir zu füßen ’nen strauß
buh kett
    sie’m kleine äffchen sind’s
nicht so hoch wie du
und ’ne schwester von dir
    weiter unten am abhang
    und der ganze anhang
zur linken –
letzte woche
    dacht‘ ich, ihr wärt grabschmuck für
    mich, der
    nie geburt noch
    tod gewollt‘
aber jetzt glaub‘
ich, daß ich durch
     meinen
          hohl’n kopf red‘

Jack KEROUAC, Book of Blues (dt. von mir)

die zweite zeile hieß zunächst „wuchsest warum“, aber die neue version mag lieber ein „wecks-/wächs-“ evozieren : drum

Dieser Beitrag wurde unter Uebersetzungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.