vom kalten nordwind entfacht
lodert himmelsblau

und immer noch
sockenlos
in sommersandalen
soso

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu

  1. Grau sagt:

    Da gab es den dicken Eiscafé-Pächter in WAF. Der hielt mir einen Vortrag darüber, daß er nie Socken trägt; auch im tiefsten münsterländer Winter nicht (wobei er natürlich den laden schließt im Oktober und nach Sizilien macht) und nie krank wird. Ich zog dezent meine Hosenbeine hoch und zeigte die nackten Enkel, die weiß und behaart aus meinen Slippers ragten (Außentemperatur etwa 10 Grad). Einen Tag später lag ich mit Angina (aber ohne G.) in der Heia. Strafe muß sein.

    • parallalie sagt:

      draußen beginnt’s jedoch langsam unangenehm zu werden (heute morgen 5 grad) – aber drinnen macht’s nichts aus. je nun, die franziskaner gehen auch allezeit ohne socken. und was heißt schon strafe: jeder bestraft sich selbst. Sie vielleicht dafür, daß Sie Ihre nackten enkel gezeigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.