begraben unter himmeln
senken ihre köpfe felderweis‘
die sonnenblumen
nichts mehr, was wachsen will
nur der nachwuchs starrt
fünfköpfig übers sterben hinaus
hält an eltern statt ausschau
nach den schnittern
ob sie denn nun kommen wollen
bald : bevor noch alles
ganz von selber knickt
auf schwarzen schwanken beinen

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.