wenn zwei LKW sich auf einer landstraße auf die seite legen
dann ist das ein unfall
wenn die landstraße eng ist und kurvig
dann ist die straße gesperrt
wenn die landstraße durch ein enges tal führt
dann muß man kilometerweit dorthin zurück
wo sich eine gelegenheit bietet
die gebirgigen höhen dennoch zu überwinden
sonst hätte ich wohl nie
diesen jenseits alles bekannten liegenden ort Capradosso gesehen
(wahrscheinlich überwand man diese höhen
einst auf dem rücken der ziegen)
immerhin gab es dort ein postamt!
den vielen verkehr bestaunten indes
neugierige einheimische:

das auto als
mobiles Trafalmador!
(immer wieder mußte ich an die übersetzung
des wortes „motherfucker“ in Schlachthaus Nr. 5 denken:
„Mutterficker“)

(nein, ich dachte während der fahrt nicht an „motherfucker“, aber weil ich jetzt an „Trafalmador“ denke, fällt mir „motherfucker“ ein, und beide begriffe haben als gemeinsamen nenner Vonnegut. auch paßt „motherfucker“ in einen allgemeineren kontext, der sich hier in letzter zeit zuweilen abzeichnet; natürlich meine ich mit „motherfucker“ diese idioten von dorfpolizisten, die uns zunächst in eine einspurige landstraße bugsierten, auf der uns dicke LKWs entgegenkamen, so daß die ganze kolonne, die ihnen (einschließlich uns) entgegenkam im rückwärtsgang zum ausgangspunkt zurückfahren mußte)

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.