„… sie finden nichts anderes zu sagen als das, was sie hindert, etwas zu finden…“ (BECKETT, Der Namenlose)
dieser satz war für mich : eine erinnerung : im sinne von : jemanden an etwas gemahnen : aber doch auch wieder : ein sich-erinnern.

[radenbecker reminiszenzen – 31.07.2004, 14:40]

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu

  1. laralia sagt:

    sagen sie sagen gewöhnlich das, was m a n gewöhnlich so sagt,
    um nicht anders denken und handeln zu müssen, als m a n
    gewöhnlich gewohnt ist.
    sagt ein anderer aussergewöhnlich anderes,
    nennen sie ihn gewöhnlich
    hinter seinem rücken
    störenfried
    wichtigtuer
    spinner
    aufschneider
    monologisierer
    lügner …
    sie sind zu bequem,
    sich mit ihm zusammen und auseinander zu setzen.
    und so nehmen sie gewöhnlich nicht wahr,
    dass zu einem monologisierer nichtantwortende,
    zu einem lügner glaubende,
    zu einem aufschneider unerhörtes,
    zu einem wichtigtuer banalität
    zu einem spinner fehlende vernetzungen
    gehören

    • parallalie sagt:

      sie kommen : sie halten gleich ausschau nach mir : und mein tag endet : in den anbrandenden schallwellen der begrüßung : moin : moin : moin : der herbeigetragenen frühstücksteller : o! schon 20 grad : „Sie sind jedoch genötigt zu sprechen“ (BECKETT)

      [radenbecker reminiszenzen – 01.08.2004, 9:40]

  2. laralia sagt:

    war schon da ist wieder da verschwindet wieder kommt wieder http://www.earthrise-art.de/poems/gedichte.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.