da beißet ihm …

da beißet ihm
im gegenwinde
dem bühel
entsteigend
das wort „lotta“
die zähne auf
und reißet ihm
den schirm hoch
ihm, seinem
entgegen
ein „haha“
zu entlocken

um dann
aus dem regen
kommend
beim wirte
ein lächeln
einzuheimsen

und eine schachtel
zigaretten

[קרן

an den rand
geschrieben
eines gehürneten
moses

women come and go]

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu da beißet ihm …

  1. Grau sagt:

    Es ist doch… ….ein Zeichen von gesundem Umgang mit der eig. Vergangenheit, das haha. Ich liebe solche Situation, die nicht zu teilen sind – zuweilen zum mitteilen.
    Bühel ist sehr schön – Lotta aber auch 🙂

    zurück nach 2 – 4jähriger Sprachlosigkeit.
    auf http://grau.dabe-art.org – zu untertäniger
    Be
    gut
    achtung

    • parallalie sagt:

      ihr gehen drückt aber immer noch aus, daß ein körper eine willkürliche sprachschablone, willkürlich, weil nicht mitlesbar. was vielleicht korrekt ist. eine vorübergehende, nicht festzuhaltende wahrnehmung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.