totschlagen pausenlos …

totschlagen pausenlos
weihrauch-hie und aastresen-dort
warten auf die bestechung der träume

im ausdunsten (fettentfernung)
tret’ ich worte ab:
beweist mir meinen tod
damit ich weiß, wofür ihr lebt.

Ivano Ferrari, Macello *) (Schlachthof), dt. von mir

Omicidi instancabili
tra incenso e carogne barattate
con l’attesa corruzione dei sogni,
mentre evapora (sgrassaggio)
cedo parole:
dimostratemi la mia morte
che conosca ciò per cui vivete.

*) In: Nuovi Poeti Italiani 4, Torino 1994 (Einaudi: Collezione di poesia 249)

Dieser Beitrag wurde unter macello veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.