ihm sei’s schwer …

ihm* sei’s schwer
er könne nicht so tun
als ob – mehr
könne er schon tun

*) dem kopf

ihm* sei’s schwer
es klopfe querfeldein
im sandmeer
sei’s ein spei’n und spei’n

*) dem herzen

ich* bin hier
hab’ mir den fuß verstaucht
hab’ fürs „ihr“
den dativ verbraucht

*) Er nennt es „Lied“

Ach, wär ich nur das Stück Papier

lyrisches intermezzo XXXIV (nach vorgeschriebenen endreimen)

Dieser Beitrag wurde unter lyrisches intermezzo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.