all …

                                                all
                                          das alte
                                       ungestalt vergeht
                               darin sich bald ein weder
                       noch ergeht und aller zeit entgeht
                überstanden hab’ ich alles (wie’s so geht)
untersteh’ (und versteh’) mich wallend alles fühlend : hier

ich wollte mal den soratte nachahmen, wie ANH den Stromboli:
http://albannikolaiherbst.twoday.net/stories/3825526

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu all …

  1. sumuze sagt:

    Sie machen am Ende oft so eine Zeile mit Doppelpunkt und danach kommt dann noch was Kurzes. Das gefällt mir sehr. Ich mag es, wenn eine(r) aufsteht zum Reden|Singen, sich räuspert, laut sagt, was zu sagen ist, und dann, wenn alles gesagt ist, noch mal alle Leute, die inzwischen abgelenkt wurden oder eingeschlafen sind, aufweckt. So ein ‚fatto‘ oder ein Tusch. Und sich dann setzt und weiter trinkt oder ißt.

    • tja sagt:

      dein kommentar ist spitze, Susanne! 😉

      Ihr Werk sieht optisch wie ein großer Ameisenhaufen aus, Herr parallalie. (wenn auch aus anderen Gründen:) Vanitasgedanken hatte ich heute auch.

    • parallalie sagt:

      @sumuze
      das „fatto“ würde ich gar nicht als solches bezeichnen, weil dieses letzte hingeworfene ein offen sein soll, also das gegenteil von „fatto“, also eher ein nachklingen im kontinuum eines fragens und antwortens und fortsetzens und nicht-zu-ende-seins
      @tja
      so ein ameisenhaufen sollte es eigentlich nicht sein. das ist alles mit bedacht und ameisenhaft organisiert, grad so wie bei anh mit seinen hebungen und senkungen (auch wenn ich selber als ein spiel aufgefaßt habe, zumindest, was die organisation des textes betrifft, den inhalt vielleicht weniger). ich gebe hier gern das schema wieder, wenngleich nicht wie oben ausgerichtet:
      V
      -V-
      v-V-v
      -v-V-v-
      v-v-V-v-v
      (–)v-v-V-v-v
      (–v–)v-v-V-v-v
      die großen V sind die hebungen, die ein AL- enthalten und die lotrechte des ganzen sind. die verklammerten teile sind die linken ausläufer des berges soratte, da er nun mal nicht als kegel in der lanschaft steht.

    • sumuze sagt:

      @parallalie nun, ich dachte, das verstünde sich von selbst.
      Ja, sie haben natürlich Recht. Das ist für mich auch das Schöne – sich setzen zu können, seinen Teil getan zu haben (deshalb: fatto) und der Bazar geht weiter. Wir sind nicht allein, die anderen reden weiter. Jemand hat etwas Neues, Buntes. Ich kann träumen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.