kein fortgehen seit tagen
nur das auf und ab
rauchend unterm vordach
während unermüdlich
der regen seine kreise
auf die pfützen zeichnet
immerfort dieses rauschen
nur das zwitschern
das aufhorchen läßt

kein aus dem wege gehen
seit tagen – es regnet
und wandere durchs haus
öffne die läden am morgen
abends dann schließe ich sie

morgen erst kann ich
dir wieder ausweichen
oder entgegenkommen
je nach der kälte
die sich eingeschlichen
in diesen sonnenlosen tagen

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.